Von Batsi nach Chora (Inselüberquerung)

Heute war wieder ein Wechsel der Unterkunft angesagt, da sich der Großteil der Wanderungen sowohl innerhalb des Festivals als auch die, die ich alleine unternehmen will größtenteils im Osten der Insel abspielen.

Die große Inselüberquerung mit allem Gepäck auf dem Rücken war zwar sehr anstrengend, aber auch echt schön. Ich hatte zwischendurch Optionen offen den Weg zu verkürzen und den Bus zu nehmen, aber ich wollte es bis zum Schluss durchziehen. Der krönende Abschluss war noch der Anstieg vom Strand auf 30 m zu meiner Unterkunft, der mir nun jeden Tag bevorstehen wird. Zum Glück hatte ich noch etwas Brot und Käse dabei, sodass ich in meinem neuen Häuschen bleiben und nach dem Verzehr direkt ins Bett fallen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.