Etappe 11: Eindrücke

Die heutige Etappe wurde von meinem Wanderführer als die anstrengenste des gesamten Coast Paths bezeichnet. Er hatte es echt in sich. Er war sehr lang und zudem hatte er sehr viele Ab- und Anstiege. Kaum ist man irgendwo hochgelaufen ging es auch schon wieder runter. Die Sonne knallte heute zusätzlich die ganze Zeit ohne Unterbrechung. Eigentlich schön, aber ich war die ganze Zeit am Einschmieren mit Sonnencreme.
Aber alles in allem war es wieder eine total schöne Tour. Auf dem Weg lagen zwei kleine Hütten die sich irgendwelche Schriftsteller und Dichter dort hingebaut haben, um sich zurückziehen zu können und bei den Aussichten kreativ zu sein. Was für ein Leben …
Und ich habe heute die Grenze zwischen Devon und Cornwall überquert und bin damit in der dritten Grafschaft unterwegs. Den Coast Path hatte ich ja in Minehead begonnen, das in Somerset liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.