Erste Etappe

Regen, Regen, Regen und ganz viel Wind. Aber mit den richtigen Klamotten gar kein Problem. Zwischendurch hat mir ein Baum für eine halbe Stunde Schutz geboten als es wirklich Starkregen gab mit viel Wind. Ansonsten war trotz des Wetters auch einiges unterwegs: eine gutgelaunte Wandergruppe, einige andere Wanderer, Mountenbiker und eine Joggerin in kurzen Klamotten bei Dauerregen. Am Wegesrand hielten mich die Brombeeren bei guter Laune. Unten angekommen kam auch schon die Sonne raus und es wurde warm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.